auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

Die Allianz beteiligt sich erneut an der Finanzierungsrunde des Insuretech Simplesurance
Veröffentlicht am 08 Mai 2018

Allianz X investiert weitere Millionen in Insurtech Simplesurance

Veröffentlicht am 08 Mai 2018
Von:
Kommentare: Aus

Allianz X, die Wagniskapitaleinheit der Allianz, beteiligt sich an der 24 Millionen US-Dollar fassenden Series-C-Finanzierungsrunde von Simplesurance. Das deutsche Insuretech setzt damit seine Erfolgsgeschichte weiter fort. Der Kapitalspritze waren zuvor bereits Investitionen durch den Versicherungskonzern vorausgegangen.

Allianz X und Rakuten gewähren Simplesurance mehr Kapital

Wie das Handelsblatt berichtet, gehören neben der Allianz auch der japanische Online-Shopping-Anbieter Rakuten sowie Rheingau Founders zu den Investoren der Finanzierungsrunde. Sowohl die Allianz als auch Rakuten hatten Simplesurance bereits zuvor mit Wagniskapital unterstützt. Wie genau sich die Finanzierungssumme von 24 Millionen Dollar auf die einzelnen Unternehmen aufteilt, ist allerdings nicht bekannt.

Simplesurance verkauft Versicherungen für verschiedenste Objekte über das Internet und bietet dabei auch Garantieverlängerungen für einzelne Produktgruppen an. Endkunden kennen das Unternehmen dabei vor allem unter dem Namen Schutzklick. Das neue Kapital solle unter anderem für die Expansion in neue Märkte genutzt werden. So stehe noch in diesem Jahr der Sprung auf den japanischen Markt an. Außerdem plane das Insurtech bereits die Einführung neuer Produkte wie etwa die einer eigenen Cyber-Versicherung. Insgesamt beläuft sich das eingesammelte Kapital von Simplesurance seit dem Start im Jahr 2012 nun auf 48 Millionen Dollar. Mittlerweile beschäftigt das in Berlin ansässige Unternehmen bereits über 150 Mitarbeiter und ist in über 28 Ländern aktiv.

Allianz X setzt Investitionsstrategie fort

Mit dem neuen Investment in Simplesurance geht die Allianz konsequent den Weg fort, der bereits vor Wochen in einem Interview mit Allianz-X-CEO Nazim Cetin umrissen wurde. Konkret hatte Cetin angekündigt, weiter in deutsche Startups zu investieren und dabei nur noch selektiv Unternehmen auszuwählen, die in ihrer Entwicklung bereits weiter fortgeschritten sind.

Generell erfreut sich die Insurtech-Welt derzeit eines wahren Geldregens. Erst vor kurzem hatte das Unternehmen Clark den Rekord für die Series-B-Finanzierung eines europäischen Insurtechs geknackt. Dabei nahm das Unternehmen insgesamt 29 Millionen Dollar an Wagniskapital ein.

Bildquelle: Allianz

auxmoney Banner
Markus Kosmalla
Über den Autor
Markus Kosmalla berichtet vornehmlich aus der Welt der Firmen & Finanzen. Seine weiteren Schwerpunkte liegen bei Ratgeber-Themen wie auch Produkttests.